Über DREHTAINER
Deutsch
|
SPEZIALCONTAINER  |  SPEZIALFAHRZEUGE   |  FELDLAGERSCHUTZ   |  AUSSTATTUNG FÜR INDUSTRIE-, WEHR-, NUKLEAR- UND MEDIZINISCHE TECHNOLOGIEN
19.10.2010 12:44 Alter: 7 Jahre
Kategorie: Presse

Übergabe des MobFüSysLw an die Bundeswehr


Foto: ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH

Foto: ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH

Übergabe an die Luftwaffe

Übergabe an die Luftwaffe

Fürstenfeldbruck - Am 19. Oktober 2010 wurde auf dem Fliegerhorst in Fürstenfeldbruck der erste von insgesamt drei mobilen Gefechtsständen „Einsatzkräfte Luftwaffe“ für das Mobile Führungssystem Luftwaffe (MobFüSysLw) durch die ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH an den Nutzer übergeben. Die in diesem Projekt integrierten Container wurden gemäß den anspruchsvollen Vorgaben des Bundesamtes für Informationsmanagement und Informationstechnik der Bundeswehr (IT-AmtBw) für den Gesamtunternehmer, die ESG, durch DREHTAINER konstruiert und gefertigt.
Im Beisein zahlreicher ziviler und militärischer Gäste wurde dem Präsidenten des IT-AmtBw, Wolfgang Stolp symbolisch der Schlüssel des Gefechtsstandes zur Weitergabe an den Nutzer, vertreten durch Generalmajor Joachim Wundrak, Stellvertretender Befehlshaber Luftwaffenführungskommando übergeben.
Mit dem Gefechtsstand wird die Führungsfähigkeit der Einsatzkräfte der Luftwaffe bzw. eines fliegenden Verbandes sichergestellt. Das System bietet in dreizehn Funktionscontainern rund fünfzig Arbeitsplätze, ausgestattet mit modernsten IT- und Kommunikationslösungen. Die leistungsfähigen, zentralen IT-, Funk- und Kommunikationskomponenten sind vollkommen redundant ausgelegt und in zwei Kommunikationscontainern integriert. Die Führungs-/Lagezelle mit Platz für 20 Soldaten dient als Besprechungszentrale und bietet neben einer Videokonferenzanlage modernste Multimediaausstattung. Die elektrische Versorgung des gesamten Gefechtsstands wird durch einen Stromversorgungscontainer sichergestellt.
Der Gefechtsstand ist aufgrund seiner Auslegung in unterschiedlichsten Szenarien einsetzbar und bezogen auf die Anzahl der Container, die Konfiguration der Arbeitsplätze sowie die Integration und Anbindung weiterer IT- und Kommunikationssysteme zukunftssicher und sehr flexibel erweiterbar. Das System eignet sich aufgrund seiner Modularität für alle gängigen Transportwege (Luft-, Wasser- und Landtransport, inklusive Schiene und LKW-Multi), wodurch eine schnelle Verlegefähigkeit und Betriebsbereitschaft sichergestellt werden kann: Binnen einer Woche ist das System einsatzbereit.


Nachrichten

04.08.2017 09:18 MobFüSysLw im Vordergrund und GSCS dahinter (Foto: ESG Elektroniksystem- und Logistik GmbH)

Die verlegefähigen Gefechtsstände der Luftwaffe – Aufbau, Ausrüstung, IT-Ausstattung

Aus: Europäische Sicherheit und Technik; 08/2017; Mittler Report Verlag GmbH

[weiter]
16.11.2016 10:40 Geschäftsführer Reinhard Glombek (links) mit den niederländischen Auftraggebern bei der Vertragsunterzeichnung.

Mobiler F-35-Gefechtsstand für die Niederlande

Anfang Juni hat DREHTAINER von der königlich Niederländischen Luftwaffe den Auftrag zur Lieferung...

[weiter]
02.05.2016 15:32

DREHTAINER auf der EUROSATORY 2016 in Paris

Mit über 55.000 zu erwartenden Teilnehmern und 1.500 Ausstellern aus rund 60 Ländern versammelt die...

[weiter]
28.10.2015 11:06 In den vergangenen Tagen wurden die neue Wohnunterkünfte aufgestellt.

Flüchtlinge in Horst: Valluhner haben sich gekümmert

Aus: Hagenower Kreisblatt; 28.10.2015

[weiter]
27.10.2015 09:32 Foto: Multicon

Feldlager mit Solarstrom

Aus: Wehrwirtschaft Mail-Service; 19.10.2015; Mittler Report Verlag GmbH

[weiter]